To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

PRINZ EUGEN UND DAS OSMANISCHE REICH

DOKU-DRAMA / A 2014 / 4K / 2× 52 MIN und 1× 90 MIN
 

SYNOPSIS

Die zweiteilige Dokumentarreihe erzählt die Geschichte von Prinz Eugen, vom wohlstands-verwahrlosten, jungen Edelmann in Paris zum erfolgreichsten Heerführer und reichsten Privatier seiner Zeit. Ihm steht auf osmanischer Seite GülnüÅŸ gegenüber, als Sklavin aus Kreta entführt, wurde sie im Harem Mehmet IV. zu dessen Favoritin und zur Mutter zweier Sultane. Die Geschichte dieser beiden Personen entführt uns in eine der faszinierendsten und gleichzeitig brutalsten Epochen unserer Geschichte – das Barock.

Wir schreiben den 11. September 1697, die Osmanische Armee wurde bei der Schlacht von Zenta von den kaiserlichen Truppen des Prinz Eugen von Savoyen vernichtend geschlagen.

Diese Schlacht ist ein Wendepunkt in der Geschichte des kommenden Europa, mit diesem Datum endet der Jahrhundertelange Aufstieg des Osmanischen Reiches. Doch zwischen dem Reich der Habsburger und dem der Osmanen gab es viel mehr als blutige Auseinandersetzungen und Tod. In Zeiten des Friedens blühte intensiver kultureller Austausch und reger Handel zwischen diesen beiden Supermächten. Der Kaffee als eine „Hinterlassenschaft“ der Türken ist bekannt, aber schon bald nach ihrem Abzug war Mode à la Turk in Wien en vogue und aus Habsburgischen Landen importiert, gewannen der Buchdruck und die Verwendung von Tisch und Sessel am Hof des Sultans an Bedeutung. Modernste Computeranimationen und einfühlsame Re-enactments machen für den Zuschauer die Welt der Habsburger und des Osmanischen Reiches erlebbar.
 

SETFOTOS TÜRKEI

 

FILMSTILLS

 

credits

BUCH
REGIE
REGIEASSISTENZ
PRODUZENT
KAMERA REENACTMENTS
KAMERA DOKU
VFX SUPERVISOR
SCHNITT
SZENENBILD ÖSTERREICH
SZENENBILD TÜRKEI
KOSTÜM
MASKE
PL REENACTMENTS
PRODUKTIONSKOORDINATION
PL DOKU
FILMGESCHÄFTSFÜHRUNG
Martin Betz
Heinz Leger
Joachim Ramsauer
Nikolaus Wisiak
Philipp Kaiser
Harald Mittermüller
Holger Neuhäuser
Martin Biribauer
Rudolf Czettel
Matthias Götzelmann
Uli Fessler
Claudia Herold
Thomas Konrad
Gabriele Hroudny
Chimena Novohradsky
Gabriele Cesar
DARSTELLER (AUSWAHL)
PRINZ EUGEN
GÜLNÜÅž
ALEXANDRE DE BONNEVAL
OLYMPIA MANCINI
LUDWIG XIV.
REISEERZÄHLER
IBRAHIM MÜTEFERRIKA
LEOPOLD I.
ELEONORE BATTHYÀNI
ADELIGE DAME

EINE PRODUKTION VON
IN KOPRODUKTION MIT


GEFÖRDERT VON



IN KOOPERATION MIT

Stefan Puntigam
Maya Henselek
Simon Hatzl
Lucia Siposova
Cornelius Obonya
Ethem Saygieder
Astrit Alihajdaraj
Max Mayer
Mercedes Echerer
Pia Baresch

PRETV
ORF
ARTE
Bmbf
Fernsehfonds Austria,
TV-Filmfonds Wien
Land NÖ
VAM
HGM
Österreichisches Bundesheer